Für mehr Informationen zu den fünf Experimenten klicken Sie einfach auf die Abbildungen.

   

 

Beeinflusst wurde unser Projekt von Sharon Macdonald und Paul Basus Buch "Exhibition Experiment" und Macdonalds Sicht auf Besucherforschung und Ausstellungsentwicklung:

«While understanding what might be wanted by visitors – and those who do not visit – is crucial to the successful museum enterprise, simply playing back what visitors might think that they already wish to see tends to produce uninspired and quickly dated exhibitions. Thought-provoking, moving, unsettling, uplifting, challenging, or memorable exhibitions, by contrast, are more likely to be informed by extensive knowledge of diverse examples, questions of representations, perception, museol­ogical syntax and the findings from nuanced and probing visitor research.» (Sharon Macdonald)

Daher betrachten wir eine sinnvoll gewählte Evaluation und Besucherforschung (Verantwortliche im Projekt: Christine Gerbich) in Kombination mit einer kritischen Museumswissenschaft und partizipativen Sammlungs- und Ausstellungsentwicklung (verantwortlich: Susan Kamel) als Motor für unsere Experimente. 


Zurück zu Über das Projekt.

Abbildungen von oben nach unten und links nach rechts: Ellen Röhner, Claudia Wiens, Katja Clos, Lena Roob, Staatliche Museen zu Berlin, Miriam Mahdi